Link verschicken   Drucken
 

Standortprofil

Selbitz als Wirtschaftsstandort – Was wir zu bieten haben!

  • Sehr gute Verkehrsanbindung (BAB 9, BAB 72, B 173) und damit verbundene Kompetenz im Bereich Logistik,
  • Regionalbahn-Anbindung nach Hof und Naila / Bad Steben,
  • hoher Anteil inhabergeführter Betriebe sowie gut positionierter Mittelstand bzw. vielfältige Handwerkerschaft,
  • leistungsfähige Landwirtschaft (insb. Milchvieh) und gute Vermarktungskanäle (u.a. durch relativ hohe Bevölkerungsdichte),
  • attraktive Landschaft mit hohem Freizeitwert und guter infrastruktureller Versorgung (z.B. medizinischer Bereich) bei niedrigen Kosten (insb. Immobilienpreise),
  • attraktiver Standort für Dienstleister (u.a. in den Bereichen Call-Center, soziale Dienste),
  • flexible, zuverlässige und qualifizierte Arbeitnehmer (insb. Bereiche Metall, Textil, Keramik, Kunststoff)
  • Rohstoff Holz und Kompetenzen bzgl. Holz,
  • gute Ausgangslage für Tourismus mit Natur, Kultur und Wellness sowie der Positionierung als Wander- und Mountainbike-Region,
  • Christusbruderschaft mit ihrer überregional bedeutenden Tagungsstätte,
  • kompakte Siedlungsstruktur der Kernstadt mit kurzen Wegen zu Bahn, sozialer Infrastruktur, Handel und Dienstleistungen sowie Arbeitsplätzen,
  • Flächenpotentiale sowohl Gewerbegebiete wie auch leer stehende Gebäude mit guten Nachnutzungsmöglichkeiten für Existenzgründer, insbesondere das Gewerbegebiet Sellanger unmittelbar an der Autobahn
  • Selbitztal und Rothenbachtal als attraktive siedlungsnahe Freiräume


Mit den großflächigen, bereits erschlossenen Gewerbeflächenreserven in den Gewerbegebieten Sellanger und Selbitz Nord sowie der Nähe zur Autobahn A 9 hat Selbitz die günstigsten Voraussetzungen auch für flächenintensivere Gewerbeansiedlungen“


Die gewerbliche Struktur in Selbitz stellt sich derzeit wie folgt dar:

Die gut 1.250 Arbeitsplätze verteilen sich zu je etwa einem Drittel auf die Bereiche Textil-, Bekleidungs- und Schuhindustrie, sonstiges produzierendes Gewerbe (mit dem Schwerpunkt Bauwirtschaft) und Dienstleistungen. Wichtigster Arbeitgeber ist die Communität Christusbruderschaft mit Gästehaus und Alten- und Pflegeheim.


Selbitz als Wohnstandort – Hier bleib‘ ich gern!

Die kurzen Wege innerhalb der kompakten Kernstadt zu den Einrichtungen der Grundversorgung; die gute Verkehrsanbindung, insbesondere die Bahnlinie mit dem zentral im Siedlungsgefüge gelegenen Bahnhof mit der Anbindung sowohl an das Mittelzentrum Naila, als auch zum Oberzentrum Hof und Parkflächen, wie den Anger qualifizieren Selbitz auch in Zukunft als attraktiver Wohnstandort.

 


Mehr unter: www.ssn-plus.de