Link verschicken   Drucken
 

Sicherheitsgespräch bei der Polizei mit Bürgermeistern aus der Umgebung

Selbitz , den 10.04.2019

Der jährliche Austausch über aktuelle Sicherheitsangelegenheiten zwischen Polizei und Bürgermeistern wurde  zum neunten Mal in der Polizeidienststelle in Naila durchgeführt. In dem Sicherheitsgespräch hatten die neun Bürgermeister beziehungsweise deren Stellvertreter keine Sorgen und Nöte anzumelden.

 

Die Zahl der Straftaten ist im Dienstbereich der Polizeiinspektion Naila mit 1728 Fällen nahezu gleich geblieben; im Vorjahr waren es 1734 Fälle. Verkehrsunfälle waren es 975, 32 Unfälle weniger wie im Jahr zuvor. Gestiegen sei aber die Zahl der Wildunfälle. Das wilde Ablagern von Müll war ein großes Thema. Polizei-Dienststellenleiter Klaus Bernhardt informierte darüber, dass bei der Aufklärung  von Müllsündern schon mal ein Bußgeld ab 90 Euro fällig wird.

 

Im Herbst erhalten die Polizeibeamten Body-Cams, am Körper befestigte Kameras, die das Geschehen bei Einsätzen aufzeichnen.

 

Am Ende des Gesprächs versammelten sich alle noch zu einem gemeinsamen Foto im Hof der Polizeidienststelle Naila.

 

Foto: Bild von links: Zweiter Bürgermeister Gemeinde Geroldsgrün Stefan Hübner, Dritter Bürgermeister des Markt Bad Steben Christian Wages, Erster Bürgermeister Stadt Naila Frank Stumpf, Erste Bürgermeisterin Gemeinde Berg Patricia Rubner, Erster Bürgermeister Schwarzenbach am Wald Reiner Feulner, Dienststellenleiter Klaus Bernhardt, Zweiter Bürgermeister Stadt Lichtenberg Matthias Quehl, Erster Bürgermeister Stadt Selbitz Stefan Busch, Erster Bürgermeister Gemeinde Issigau Dieter Gemeinhardt Erster Bürgermeister Stadt Schauenstein Peter Geiser, stellvertretende Dienststellenleiter Horst Taubald