Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Beratende Stellen rund um die Themen Demenz und Pflege stellen sich vor

Selbitz , den 21.04.2021

Im Rahmen des Projektes „Leben mit Demenz in der Kommune“ der Dt. Alzheimer Gesellschaft Landesverband Bayern e.V. Selbsthilfe Demenz, der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken sowie der Seniorenkoordinatorin des Landkreises Hof wünschen sich zahlreiche Kommunen eine Verbesserung der Informationspolitik zum Thema „Beratung als zentrale Hilfe für pflegende Angehörige, pflegebedürftige Menschen sowie an Demenz Erkrankte und deren Angehörigen“. Um interessierten Bürgerinnen und Bürgern mehr Transparenz zu bieten, bietet nun die Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof die ersten Online Veranstaltungen am

 

4. Mai 2021, 18.30 bis 20.00 Uhr

sowie erneut am

6. Mai 2021, 15.00-16.30 Uhr

 

für pflegende Angehörige und Interessierte an. Zehn neutral beratende Fachstellen stellen ihren Aufgabenbereich vor. Im Anschluss bleibt Zeit, um Fragen zu stellen, sich auszutauschen und Themen zu erfassen, um weitere Veranstaltungen bedarfsgerecht zu organisieren.

 

Beteiligt sind: Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken (Außenstelle), Fachstellen für pflegende Angehörige des Caritasverbandes Stadt- und Landkreis Hof und der Rummelsberger Diakonie, Gerontopsychiatrische Beratungsstelle der Diakonie Hochfranken, Beratungsstelle für Pflege und Demenz des ASD Soziale Dienste e.V., Pflegeberaterinnen der AOK Bayern-Direktion Hof-Wunsiedel sowie Compass private Pflegeberatung, Alzheimer Gesellschaft Regionalgruppe Hof/Wunsiedel e.V., Seniorenberatung der Hospitalstiftung Hof und die Kurberatungsaußenstelle des AWO Bezirksverbandes Ober- und Mittelfranken.

 

Um Anmeldung bis zum 3. Mai 2021 unter wird gebeten. Ein entsprechender Einwahllink wird dann versendet.

 

Bild zur Meldung: Beratende Stellen rund um die Themen Demenz und Pflege stellen sich vor