Link verschicken   Drucken
 

Wiesenfestnachlese Rede von Pfarrer Gerhard Stintzing am Wiesenfestmontag

Selbitz , den 02.08.2017

Zur Freiheit hat uns Christus befreit!

 

So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen! Galater 5,1

 

Liebe Kinder, lieber Erwachsene!

 

Freiheit entsteht aus Geborgenheit. Fühlt ein Kleinkind sich geborgen, dann beginnt es die Welt zu entdecken und alles zu erforschen. Hat es diese Geborgenheit nicht, dann sitzt es in der Ecke und schlägt mit dem Kopf gegen die Wand, wie es früher in Kinderheimen vorkam. Geborgenheit macht frei! Diese Geborgenheit können Kindergartentanten  und Lehrerinnen einem Kind nicht geben. Diese Geborgenheit kann der Staat nicht geben. Diese Geborgenheit können nur die Eltern ihren Kindern geben. Die Eltern legen den Grundstein für unsere Freiheit und unsere Demokratie. Eltern sind unersetzbar. Wenn Eltern sich aus der Erziehung ihrer Kinder zurückziehen zerstören sie die Zukunft ihrer Kinder und die Zukunft unserer Demokratie. Der Staat wird immer auch eine Beute von Lobbygruppen und Ideologien sein. Deren machtvollen Einfluss sehen wir nicht nur in Kaiserreich, Drittem Reich und DDR, sondern auch in unserer Gegenwart. Lobbyisten sitzen heute nicht mehr auf den Gängen vor dem Parlament, sondern als Abgeordnete im Parlament. Natürlich gibt es auch Abgeordnete, die sich vor allem dem Gemeinwohl und nicht Lobbyinteressen verpflichtet fühlen. Freiheit kann es nur geben, wenn dem Staat Grenzen gesetzt werden, vor allem da, wo es um die Erziehung von kleinen Kindern geht, die noch leicht manipulierbar sind. Das ist die Aufgabe der Eltern. Denn Freiheit entsteht aus Geborgenheit. Und die Freiheit des Erwachsenen entsteht aus der Geborgenheit in Gott. Die Geborgenheit in Gott ermöglicht Wissenschaft und Wagnis. Die Geborgenheit in Gott ermöglichte es Martin Luther Kaiser und Papst die Stirn zu bieten. Ohne die Geborgenheit in Gott werden wir die Knechte von Führern und Ideologien. Die Abschaffung Gottes hat in Russland, China, der DDR und Nordkorea direkt in die Diktatur geführt. Wo Gott abgeschafft wird, da schwingen sich Menschen zu Göttern auf. Nur wenn wir unser Vertrauen zu Gott zurückgewinnen, werden wir unsere Freiheit verteidigen können.

 

Selbitz, 24.07.2017

Gerhard Stintzing