Link verschicken   Drucken
 

Stellungnahme des Ersten Bürgermeisters

Selbitz , den 06.06.2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Aufarbeitung, der über den Zeitraum 2015 – 2018 nicht gefertigten Bescheide für Kostenersätze im Feuerwehrwesen ist abgeschlossen.

Sämtliche Bescheide wurden versandt und es konnte bereits ein Zahlungseingang von rund 85 % der ausstehenden Beträge verzeichnet werden. Die Weiteren Zahlungsforderungen sind einbringlich.

Alle Vorwürfe und beanstandete Themen wurden durch eine einzelne Verwaltungskraft verursacht. Diese nahm die Chance, ihr Fehlverhalten zu korrigieren, nicht wahr. Leider wurde der Erste Bürgermeister auch durch den Vorgesetzten über die Rückstände sehr spät informiert.

Deshalb wurde die Verwaltung angewiesen, zukünftig die Erstellung von Bescheiden unmittelbar nach einem Ereignis zu verfassen. 

Des Weiteren sind Auffälligkeiten im Zahlungsverkehr und Differenzen in den Haushaltsansätzen- und Ergebnissen dem Ersten Bürgermeister oder seinen Vertreter im Amt sofort und unmittelbar zu melden.

Der Geschäftsverteilungsplan und die Rechnungsstellung wurden verändert, somit ist eine bessere Kontrolle im Zahlungswesen möglich.

Ab Juli 2019 wird die neue Mitarbeiterin im Bereich Liegenschaften den Dienst antreten.  

Jede Selbitzer Bürgerin und jeder Selbitzer Bürger kann erwarten, dass mit Steuergeldern und Ressourcen verantwortungsbewusst umgegangen wird und jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter der Stadt Selbitz ihren übertragenen Arbeitsbereich erfüllt.

Mein herzlicher Dank ergeht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die geholfen haben die Rückstände aufzuarbeiten. Ein weiterer Dank geht an die Vereine, die ihre Loyalität gegenüber der Stadt Selbitz gezeigt haben und die verspätet gestellten Rechnungen vollständig bezahlt haben.

 

Stefan Busch

Erster Bürgermeister

       

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Stellungnahme des Ersten Bürgermeisters