Link verschicken   Drucken
 

Ehrenamtliche sind Vorbilder

Selbitz , den 08.08.2018

Landrat Dr. Oliver Bär lud zu einer Feierstunde des Landkreises in das Schauensteiner Schloss ein. Dabei ehrte er elf Persönlichkeiten aus dem Landkreis für ihre langjährigen Dienstzeiten beim BRK bzw. beim THW, acht Bürgerinnen bzw. Bürger zeichnete er mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt aus.

 

Für ihren langjährigen Dienst beim BRK ehrte der Landrat neben vielen anderen auch Barbara Keilbar und Achim Hänisch aus Selbitz für 40 Jahre Mitgliedschaft beim BRK.

 

„Die Ehrung verdienter Ehrenamtlicher, die sich für die Gemeinschaft und die Mitmenschen einsetzen, ist uns ein zentrales Anliegen“, so der Landrat. Daher habe man den wichtigen Schritt der Einführung der Ehrenamtskarte im Jahr 2014 unternommen, um die Anerkennungskultur deutlich auszubauen und den Stellenwert von Bürgerengagement für die Region mehr ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Die Liste der zu ehrenden Personen des Empfangs bringe die beeindruckende Vielfalt des ehrenamtlichen Engagement im Landkreis zum Ausdruck. „Ihr Engagement ist die wahre Stärke unserer Region", so der Landrat. "Wir würdigen heute Menschen, die viel Zeit und Energie einsetzen, unter anderem um anderen zu helfen und auch Leben zu retten“, betonte der Landrat. Anders als in großen Städten seien dies ehren- und nicht hauptamtliche Helfer.

 

Bär freute sich, die Bürgermeister aus den jeweiligen Kommunen sowie Funktionsträger von BRK und THW begrüßen zu können, die mit ihrer Anwesenheit ihre Wertschätzung für die Geehrten zum Ausdruck brachten. Der Vorsitzende des Kreisverbandes des BRK Hof Alexander Eberl betonte, dass im Ernstfall alle Hilfsorganisationen hervorragend zusammenarbeiten, um das Leben und die Gesundheit der Menschen in der Region zu schützen.

 

Foto: Bild von links: Erster Bürgermeister Stefan Busch, Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler, Achim Hänisch, Barbara Keilbar, Alexander Eberl und Landrat Dr. Oliver Bär