Link verschicken   Drucken
 

Start der Qualifizierungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose in Selbitz und Schauenstein

Selbitz , den 06.06.2018

Am vergangenen Montag ist das Projekt „Natürlich Arbeiten“ als Qualifizierungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose gestartet. Die Leitung und Organisation des Projekts erfolgt durch die Firma Transfer, die sich die Heranführung von Langzeitarbeitslosen an den ersten Arbeitsmarkt zur Aufgabe gemacht hat. Das insgesamt ein halbes Jahr andauernde Projekt wird durch das Jobcenter des Landkreises Hof finanziert, die Städte Selbitz und Schauenstein stellen lediglich die notwendigen Gerätschaften und das benötigte Arbeitsmaterial zur Verfügung. Den Teilnehmern und Teilnehmerinnen werden neben praktischen Fertigkeiten auch theoretische Kenntnisse z.B. im Arbeitsschutz vermittelt. Im Mittelpunkt steht aber die praktische Tätigkeit, wobei durch die Lehrgangsteilnehmer/innen z.B. öffentliche Flächen neu gestaltet werden. In den vergangen Jahren wurden diese Qualifizierungsmaßnahmen bereits erfolgreich in Creußen (Landkreis Bayreuth), Bad Steben und Köditz durchgeführt. In Köditz wurde u.a. der Uferbereich des Auensees neu angelegt und in Bad Steben der Rastplatz Budenschusters Büsch wieder hergerichtet.

Bei ihren Tätigkeiten in Selbitz und in Schauenstein sollen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Qualifizierungsmaßnahme an der Bahnhofstraße in Selbitz eine Stadtoase gestalten. In Schauenstein soll die städtische Parkanlage weiter verschönert werden. Als weiteres Projekt für die schlechte Jahreszeit ist der Bau von Marktständen für den Einsatz z.B. anlässlich der Weihnachtsmärkte geplant. Die hierfür anfallenden Materialkosten teilen sich die Stadt Selbitz und die Stadt Schauenstein, da diese Marktbuden im Wege der interkommunalen Zusammenarbeit in beiden Kommunen zum Einsatz kommen sollen.