Link verschicken   Drucken
 

Mitglieder aus über 70 Vereinen beim 66. Gauschützentag

Selbitz , den 28.02.2018

Die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Weidesgrün 1898 e. V. feiert in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen. Nach 1998, 2002 und 2008 richteten die Weidesgrüner Schützen schon das vierte Mal den Gauschützentag aus.

 

Die Veranstaltung begann mit 20 Böllerschützen aus Arzberg, Brand, Lichtenberg, Marktredwitz und Wunsiedel. Sie ließen es unter der Leitung des Böllerkommandanten Peter Pinzer mittags in Selbitz mit einem langsamen, einem schnellen und einem Abschluss-Salut laut krachen.

 

Anschließend begrüßte Ralf Meister, Vorsitzender der Weidesgrüner Schützen, die rund 300 Vertreter aus über 70 Vereinen in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule Selbitz. Weiter ging es mit dem Einzug der Fahnen, allen voran die Standarte des Gaues Nord-Ost mit den amtierenden Königen Patrick Panzer, Richard Sommerer, Herbert Sammet und Magnus Müller. Die Majestäten der einzelnen Vereine folgten.

 

Für die kommenden vier Jahre wurde Monika Kranitzky wieder als Gauschützenmeisterin gewählt. Es ist ihre dritte Wahlperiode in diesem Amt.

 

Unter den Gauschützenkönigen gab es einen Selbitzer! Für die Disziplin Luftpistole erhielt Siegfried Böhm von der Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Weidesgrün 1898 e. V. die Königskette vom Vorjahreskönig überreicht.

 

Nach diversen Grußworten, Neuwahlen und Ehrungen endete die Veranstaltung in den frühen Abendstunden.

 

Foto: Unser Bild zeigt die Gau-Jungschützenkönige und Gauschützenkönige (von links) Bürgermeister Stefan Busch, Siegfried Böhm, Laura-Michelle Anlauft, Dieter Gelbrich, Manfred Krauß und Antonia Bergmann.